Kaffeeparfait mit Eierlikör

Tante Wiltraud war so lieb und hat uns für die Ostertage eine Flasche Eierlikör extra mitgegeben. Über die Feiertage haben wir mit Gästen so manches Gläschen davon genossen. Nun wartet das letzte große Glas der Köstlichkeit auf seinen Einsatz. Als Begleitung zu einem rassigen, heißen Kaffee? On the rocks? Oder mal anders? Also gibt es den Kaffee mit Eierlikör nicht im flüssigen Aggregatzustand sondern im gefrorenen: Als Kaffeeparfait mit Eierlikör.

Die perfekte Kombination: Kaffee und Eierlikör
Angerichtetes Kaffeeparfait mit Eierlikör

Das Bittere des Kaffees und die Süße des Eierlikörs harmonieren vorzüglich miteinander.

Etwas Eierlikör kommt in die Kaffeeparfaitmasse und dann als „Topping“ über das Halbgefrorene. Hierfür kann das Eierlikör-Topping gleich in die Förmchen gegeben werden (Variante 1) soder erst später separat vor dem Servieren (Variante 2).

Zubereitung der Parfaitmasse

Für erste Variante etwas Eierlikör in die Förmchen gegeben werden. Diese dann in den Tiefkühlschrank stellen. Ist die Parfaitmasse zubereitet, diese dann in die mit Eierlikör präparierten Förmchen geben. So bleiben Eierlikör-Topping und Kaffeeparfait schön getrennt.

Eier und Zucker verarbeiten
Wichtige Zutaten: Eier und Zucker

Wird die zweite Variante gewählt: Die Parfaitmasse in einer Kastenform oder einer anderen gewünschten Form zum Gefrieren geben. Zum Servieren dann etwas Eierlikör über die geschnittenen Parfaitscheiben geben.

Für das Kaffeeparfait werden sechs Eigelb benötigt. Aus dem übrigen Eiweiß können Baiser (s. Rezept vom Valentinsmenü) gemacht werden.  Oder wie wäre es beispielsweise mit Kokosmakronen? Diese schmecken nicht nur zu Weihnachten, sondern auch im Frühjahr mit Erdbeeren.

Zutaten für das Kaffeeparfait mit Eierlikör

(ergibt ca. 6 Auflaufförmchen à 125 ml oder eine kleine Kastenform)

  • 6 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • ½ L Vanillemilch (Vollmilch mit einer ½ aufgekratzten Vanilleschote)
  • 8 cl Eierlikör (für die Parfaitmasse)
  • 8 cl Eierlikör für die Förmchen oder direkt zum Garnieren beim Servieren
  • 3 TL Instant Kaffeepulver
  • 200 ml süße Sahne

Fertigstellung 

Bei Eierlikör-Topping Variante 1: In kleine Förmchen jeweils eine Bodendecke Eierlikör geben. Danach die Förmchen in das Gefrierfach stellen.

Zucker und Eigelb in einer Schüssel solange mit einem Holzlöffel rühren, gar nicht so kräftig aber stetig. Solange bis eine weißliche Creme entsteht (bestes Oberarm-Workout). Hierfür entweder gleich eine Schüssel nehmen, die für ein Wasserbad geeignet ist. Oder einen Topf, wenn man ohne Wasserbad arbeiten möchte. Noch ohne Hitzezufuhr arbeiten.

Vanillemilch mit echter Vanille
Echte Vanille – das i-Tüpfelchen

Eine halbe Vanilleschote aufschlitzen, etwas auskratzen, alles in einen halben Liter Vollmilch geben und erhitzen. Stehen lassen, etwas abkühlen. Diese Vanillemilch durch ein Haarsieb geben.

Nun unter Rühren nach und nach die Vanillemilch zu der Zucker-Eigelb-Creme geben. Dann unter Rühren mit einem Holzlöffel (kein Schneebesen), bei mittlerer Hitze diese Masse dicklich werden lassen. Entweder mit Wasserbad oder direkt auf der Herdplatten. Wichtig ist, dass die Masse nicht zu heiß wird oder gar kocht, denn dann gerinnt diese. (Sollte das passieren: Masse schnell vom Herd nehmen, in eine Metallschüssel umfüllen und eine kalte Flüssigkeit, z.B. schon den Eierlikör, dazugeben.) Die Masse ist fertig, wenn am Holzlöffel etwas davon auf der Rückseite bleibt und wenn man darauf pustet, so etwas wie eine Rose zu erkennen ist.

Nun die 3 TL Instant Kaffeepulver und die 8 cl Eierlikör einrühren.

Jetzt die Creme durch ein Haarsieb geben und abkühlen lassen. (Creme und Sahne sollten eine ähnliche Temperatur nachher haben).

Sahne halbsteif schlagen. Dann die Sahne vorsichtig, aber gut mit der Creme vermengen. Die fertige Parfaitmasse in die mit Eierlikör bedeckten Förmchen geben (Variante 1) und ca. 4 Stunden gefrieren lassen.

Das Parfait kann auch in eine Kastenform oder andere Formen gegeben werden, zum Servieren schöne Scheiben schneiden und dann etwas gekühlten Eierlikör darüber geben (Variante 2).

 

Eier und Zucker vorsichtig cremig rühren
Eier und Zucker ohne Hitze cremig rühren
Die Creme im Wasserbad zubereiten
Die Creme langsam im Wasserbad erhitzen
Cremige Konsistenz
Jetzt ist die Creme fertig
Halbfest geschlagene Sahne mit Kaffeecreme vermengen
Halbfest geschlagene Sahne für die Kaffeecreme
Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Kaffeeparfait mit Eierlikör“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.