Rezept: Pimenteis mit Pflaumen-Portwein-Sauce

Das Pimenteis mit Pflaumen-Portwein-Sauce ist eine köstliche Süßigkeit mit komplexen Gewürznoten. Nicht umsonst heißt Piment auch Allspice und bezaubert mit seinem charakteristischen Geschmack nach Nelke, Pfeffer, Muskat und Zimt. Die Pflaumen-Portwein-Sauce ergänzt das Eis mit einem fruchtig-vanilligen Aroma.

Frostig-fruchtige Genüsse: Piment-Eis mit Pflaumen-Portwein-Sauce
Frostig-fruchtige Genüsse: Piment-Eis mit Pflaumen-Portwein-Sauce

Das Eis liegt leicht im Magen und erfrischt auf angenehme Weise. Daher ist es ein willkommener Zwischengang bei einem mehrgängigen Menü, ein krönendes Finale eines Festtagsessens oder ein kleiner süßer Abschluss nach einem gemütlichen Fondueabend.

Die Zubereitung ist simpel. Denn für dieses Eis müssen weder Eier cremig im Wasserbad geschlagen noch eine Eismaschine hervor geholt werden.

Die Masse des Eis besteht einfach aus etwas schaumig gerührter Kondensmilch, die noch mit Puderzucker und Gewürzen vermengt wird. Das dauert knappe 5 Minuten. Dann kommt die Masse ins Tiefkühlfach und wird drei- bis viermal während des Gefrierens verrührt.

Vor dem Servieren das Eis 15 Minuten vorher aus dem Tiefkühlfach holen. Wer mag, kann das Eis dann mit einem Zauberstab noch cremig pürieren.

Wer die Pflaumen nur kurz in Portwein kocht, kann diese als Kompott zum Eis servieren anstatt einer Sauce. Nur dann nicht zu viele Früchte zum Eis reichen, da ansonsten das Aroma des Piment-Eis überdeckt wird.

Als begleitendes Getränk passt Portwein, Rotwein oder ein Likör wie der Dresdner Stollenlikör (haben wir im Shop).

Zutaten für das Pimenteis mit Pflaumen-Portwein-Sauce

6 Portionen

Für das Pimenteis

Zutaten Piment-Eis
Zutaten Piment-Eis
  •  395 g Kaffeesahne (10 %, ungesüßt)
  • 150 g Puderzucker
  • 1 TL (gehäuft) Piment gemahlen
  • Etwas gemahlene Vanille
  • Prise Zimt

Für die Pflaumen-Portwein-Sauce

  • 400 g Pflaumen (aus dem Glas, halbe Frucht, schon gezuckert)
  • 100 ml Portwein
  • ½ Vanilleschote
  • Msp. Agar-Agar (gemahlen)

Zubereitung: Pimenteis mit Pflaumen-Portwein-Sauce

Zubereitung Piment-Eis

Kondensmilch mit dem Handrührgerät etwas aufschäumen und mit dem Puderzucker und den Gewürzen verrühren.

Eismasse bereit für den Tiefkühlschrank
Eismasse bereit für den Tiefkühlschrank

Die Masse in ein Gefäß geben, welches in den Tiefkühlschrank passt. Das Gefäß in den Tiefkühlschrank stellen. Die Masse alle 30 Minuten mit einer stabilen Gabel umrühren, dabei auch den gefrierenden Rand abkratzen. Alles schön vermengen.

Bis die Masse ganz gefroren ist, dauert dies ca. 2 Stunden. Dies hängt von der Form ab. Bei einer flachen großen Form gefriert die Masse schneller durch als bei einer hohen Form.

Vor dem Servieren das Eis 15 Minuten antauen lassen und nochmals kräftig umrühren.

Zubereitung Pflaumen-Portwein-Sauce

Zutaten Pflaumen-Portwein-Sauce
Zutaten Pflaumen-Portwein-Sauce

Die Pflaumen mit dem Portwein und der aufgeschlitzten und ausgekratzten Vanilleschote aufkochen lassen. 5 Minuten köcheln lassen. Dann das gemahlene Agar-Agar einrühren und 3 Minuten mitkochen lassen.

Die Sauce durch ein Passiersieb drehen und dann durch ein Haarsieb passieren. Bis zum Gebrauch beiseite stellen.

Zum Servieren: Das Eis mit Hilfe von zwei Esslöffeln zu Nocken abstechen und mit der Sauce garnieren.

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu “Rezept: Pimenteis mit Pflaumen-Portwein-Sauce”

  1. Hmm, als Portwein-Fan in allen möglichen Variationen und Ausführungen sieht dieses Rezept sehr, sehr lecker aus. Das werden wir auf jeden Fall einmal nachkommen. Vor allem jetzt, denn passt hervorragend als Dessert zur Weihnachtszeit. Wir werden berichten…

  2. Pingback: Piment

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.