Tortilla mit Kartoffeln, Frühlingszwiebeln, roter Paprika und Chorizo

Tortilla und andere Eierspeisen: Oder was mache ich mit drei Dutzend Eiern?

Letztes Jahr zu Ostern herrschte plötzlich in meinem Kühlschrank Ebbe – Eierebbe. Schnell vor dem Ladenschluss sprang ich noch zum Lebensmittelladen um die Ecke: Jedoch – Bio-Eier ausverkauft. Daher hieß es für die Feiertage auf das spartanische Hefezopf-Rezept meiner Großmutter aus Kriegszeiten zurückzugreifen: 1 Ei für 1 Kg Mehl – das Eiweiß in den Teig, das Eigelb zum Bestreichen.

Dieses Jahr habe ich für die Festtage vorgesorgt und mich reichlich mit Eiern eingedeckt! Reichlich!

Am Tag meiner Einkäufe klingelte es abends an der Wohnungstüre – meine Nachbarn, vor mir stehend mit zwei Packungen Eiern. Denn sie flogen – meine Nachbarn, nicht die Eier, die sollten eben nicht (raus-)fliegen – am nächsten Morgen in den Urlaub und überreichten mir ihren Eiervorrat, wodurch meiner um ein weiteres Dutzend anwuchs.

Nach der Ebbe folgt die Flut

Also, Schürze anziehen und los geht es mit der Zubereitung von eierhaltigen Speisen. Erst einmal backen für das sonntägliche Frühstück sowie Präsente vom eigenen Herd: Hefezopf mit vielen Eiern, dann Butterplätzchen sowie Käsegebäck. Dann das Sonntagsessen kochen: Königsberger Klopse. Nachtisch: Mousse au Chocolat.

Hmmm, im Kühlschrank türmen sich immer noch die Eierverpackungen. Also, weiter geht es mit der Eierdiät: zum Frühstück Rührei oder Kaiserschmarrn, mittags ein belegtes Pumpernickel mit hartgekochtem Ei und Schnittlauch, zum Abendessen Spaghetti Carbonara.

Zutaten für die Tortilla
Wichtigste Zutaten: Kartoffeln und Eier

Und heute – statt Pasta – gibt es leckere Kartoffeln, eingehüllt in Ei.

Denn zum Essen gibt es ein spanisches Gericht: Eine Tortilla mit Kartoffeln, gewürzt mit Frühlingszwiebeln, Paprika und Chorizo. Dazu passt Knoblauch-Mayonnaise und als frische Ergänzung etwas Gurken-Tomaten-Salat.

Als Nachtisch wird ein Kaffeeparfait serviert mit – na, mit was wohl? – Eierlikör! Und das Rezept für dieses leckere Dessert findet Ihr hier!

Tortilla

Zutaten für zwei Hungrige oder vier Personen, die noch ein Dessert im Anschluss essen

  • Für den tollen Geschmack: Chorizo
    Unsere Tortilla-Variante: mit Chorizo

    400 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)

  • 6 Eier
  • 1 rote Paprika
  • 1 helle Zwiebel
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • 70 g Chorizo (eine spanische, leicht scharfe Knoblauch-Paprikawurst)
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 ml Bratöl
  • Eine leichte, beschichtete Pfanne mit passendem Deckel. (Leicht, da die Pfanne von einem angehoben wird und mit Deckel gewendet, um die Tortilla von beiden Seiten anzubraten.)

Zutaten für die Knoblauch-Mayonnaise

  • 1 Eigelb – zimmerwarm
  • 1 TL Senf
  • Salz, Pfeffer, Prise Zucker
  • Etwas Zitronensaft
  • Neutrales Öl
  • 1 Knoblauchzehe gepresst

(Wer keine Mayonnaise selbst machen mag: Fertige Mayonnaise mit einer gepressten Knoblauchzehe vermengen)

Zutaten für den Gurken-Tomaten-Salat

  • Etwas Gurke und Tomate
  • Weißweinessig
  • Bisschen Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung der Tortilla mit Kartoffeln, Frühlingszwiebeln, Paprika und Chorizo, sowie Knoblauch-Mayonnaise und Gurken-Tomaten-Salat

Wichtig: Kartoffeln gut vorgaren
Kartoffeln mit Öl in der Pfanne garen

Kartoffeln waschen und schälen. Dann halbieren und in feine Scheiben schneiden.

Das Bratöl in einer Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln in die Pfanne geben und diese darin garen (bis sie weich sind und eine leichte Farbe angenommen haben). Ab und zu umrühren.

Während die Kartoffeln garen, die Paprika waschen und kleinwürfeln. Diese in eine Pfanne mit 1 EL Olivenöl geben und ca. 10 Minuten garen.

Derweil die Zwiebel schälen und würfeln und zur Paprika dazugeben, nochmals ca. 3 Minuten braten. Hitze ausmachen.

Chorizo kleinwürfeln, Frühlingszwiebel kleinschneiden. Alles zum Paprika-Zwiebel-Gemüse geben, miteinander vermengen. Nicht mehr erhitzen. Etwas salzen und pfeffern.

Wenn die Kartoffeln fertig sind, diese salzen (nicht zu wenig, Kartoffeln benötigen relativ viel Salz), dann in ein Sieb geben und gut das Öl abtropfen lassen.

Die Eier müssen vorbereitet werden
Eier kräftig aufschlagen

Zubereitung der Eier

Nun die Eier mit etwas Salz in einer großen Schüssel kräftig mit dem Schneebesen für ca. 1 Minute aufschlagen.

In eine große, beschichtete Pfanne (mit passendem Deckel) 1 EL Olivenöl geben, mit einem Backpinsel das Öl in der Pfanne gut verteilen und erhitzen.

Nun die Kartoffeln und das Paprika-Zwiebel-Chorizo-Zubereitung zu den Eiern geben und vorsichtig alles miteinander vermengen, am besten mit einer Gabel.

Die Masse nun in die Pfanne geben. Deckel drauf. Masse stocken lassen. Sobald die Masse soweit gestockt ist, dass sie wendefähig ist, geht es ans Umdrehen. Dafür Ofenhandschuhe anziehen und Pfanne mit Deckel drehen, sodass die ungebratene Seite der Tortilla nun auf der Deckelinnenseite liegt. Nun die Tortilla mit der noch ungebratenen Seite in die Pfanne gleiten lassen. Wer mag kann diesen Vorgang auch mit einem großen Teller machen.

Tortilla halbfertig - vor dem Backen
Tortilla halbfertig – aber sieht schon lecker aus

Die Tortilla noch von dieser Seite fertig garen.

Während die Tortilla in der Pfanne ist, einen kleinen Gurken-Tomaten-Salat zubereiten. Eine halbe Gurke waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Tomaten vierteln. Den Salat nur mit etwas Weißweinessig, Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen.

Für die Knoblauchmayonnaise ein Ei trennen. Das Eigelb mit 1 TL Senf, etwas Salz und einer Prise Zucker vermengen.

Nun zunächst tröpfchenweise, dann in einem zarten Strahl das Öl zu dem Ei unter stetigem Rühren mit dem Schneebesen geben bis eine Mayonnaise entstanden ist. Zum Schluss noch mit Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft abschmecken und eine gepresste Knoblauchzehe unterrühren.

Wer keine Knoblauch-Mayonnaise selbst herstellen möchte: einfach 2 EL fertige Mayonnaise mit gepresstem Knoblauch verrühren.

Die Tortilla mit dem Salat und der Knoblauchmayonnaise servieren. Ein Rotwein, beispielsweise ein Tempranillo, schmeckt vorzüglich dazu.

 

Farbenfrohe, frische Zutaten
Paprika-Zwiebel-Chorizo-Mischung
Tortilla wenden
Der Trick zum Wenden der Tortilla
Fertige Tortilla - lecker!
Perfekt: die fertige Tortilla
Fertiges Essen Tortilla, Knoblauch-Mayonnaise und Gurke-Tomaten-Salat
Tortilla, Knoblauch-Mayonnaise und Salat
Print Friendly, PDF & Email

1 Gedanke zu „Tortilla mit Kartoffeln, Frühlingszwiebeln, roter Paprika und Chorizo“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.