Ein Besuch im holländischen Palais Het Loo

Paleis Het Loo
Paleis Het Loo

Der wunderbare Palais Het Loo mit seinem Park und seinen Gärten diente über mehrere Jahrunderte den Oraniern – der niederländischen Königsfamilie – als Wohnsitz. Erst seit 1984, nach einer langen Renovierungsphase, sind hier Besucher willkommen.

Das Anwesen im Herzen der Niederlande liegt in der Nähe von Apeldoorn, knapp 70 km von Utrecht entfernt. Man findet hier eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten und wer die Gegend besuchen will, sollte daher unbedingt einige Tage Zeit mitbringen.

 

Für den Paleis Het Loo mit den verschiedenen Gebäuden und dem große Garten kann man gut einen ganzen Tag einplanen.

Palasträume und Garten

In den möblierten Räumen und Sälen ist zu sehen, wie verschiedene Persönlichkeiten in diesem Palast gelebt haben. Die Zimmer sind ganz wunderbar ausgestattet und vermitteln die Atmosphäre der jeweiligen Zeit. Es gibt prächtige Lüster, Gemäldegalerien, Bibliotheken, Salons für die Damen und es gibt jede Menge Details zu entdecken. Immer wieder gibt es Aussicht auf die traumhaften Aussenanlagen und Besucher können hier stundenlang flanieren.

20160809_145156Die Gärten sind nach der Renovierung wieder im Barockstil angelegt und laden zum Wandeln ein. Von der Terrasse des nahgelegenen Restaurant de Balzaal im Westflügel des Schlosses kann man sich dann von den Strapazen erholen. Zu Tisch wird man von einem Zeremonienmeister mit formvollendeten Manieren gebracht.

Die Geschichte von Paleis Het Loo

Die Ursprünge des Palastes gehen auf das Jahr 1684 zurück, als der damalige Statthalter Willem III. ein mittelalterliches Jagdschloss kaufte. Willem III. und seine Gemahlin Mary Stuart, die spätere Mary II, Königin von England, liebten beide Architektur und Gartenkunst und gestalteten sich Het Loo nach ihren Vorstellungen.

Nach mehr als zwei Jahren Umbauzeit, als das Anwesen fast fertig war, wurden Jahr 1689 Willem und Mary zu König und Königin von England, Schottland und Irland.

20160809_143320Vom ländlichen Jagdschloss zur königlichen Sommerresidenz

Und! Malheur! Das Anwesen war zu klein und nicht herrschaftlich genug, um der neuen Stellung zu entsprechen und wurde daher nochmals zu einem Schloss umgebaut, in das man Jagdgesellschaften und hohe Gäste einladen konnte.

Auch nach dem Tod von Willem III. wurde das Anwesen als Jagdschloss und Sommerresidenz genutzt. Erst als dann 1795 Willem V., der letzte Oranier-Statthalter, nach England flüchten musste, verfielen Schloss und Gärten.

Sie wurden zu neuem Leben erweckt, als im Jahr 1806 Ludwig Napoleon von seinem Bruder als König von Holland eingesetzt wurde. Er liess das Anwesen wieder umgestalten und die Gebäude weiß streichen – so entstand Het Witte Loo, das weisse Loo. Barockgärten – wie im 17. Jahrhundert üblich – waren auch nicht mehr in und so wurde daraus ein Landschaftspark im romantichen Stil.

Zurück aus dem Exil – Paleis Het Loo erwacht wieder zu neuem Leben

Im Jahr 1813 kehrte der Sohn von Willem V. aus dem Exil zurück und bestieg als Willem I. den Thron der Niederlande. Und Paleis Het Loo wurde zur Sommerresidenz des Staatsoberhauptes. Im Laufe der Zeit wurden immer wieder Veränderungen am Schloss vorgenommen, so dass es sein Aussehen über die Zeit mehrfach verändert hat.

Nach der Besetzung durch deutsche Soldaten im zweiten Weltkrieg, kehrte Königin Wilhelmina zu ihrem Lieblingsschloss Het Loo zurück. Nach ihrer Abdankung im Jahr 1948 wurde das Schloss zu ihrem Hauptwohnsitz, wo sie am 28. November 1962 verstarb.

Ausstellungen und Sammlungen20160809_164000

Neben dem Schloss und den Gärten kann man in den früheren Stallungen noch die Kutschen und die Automobilsammlung der königlichen Familie bewundern und es gibt im Ostflügel eine Ordensammlung zu sehen.

Vieles, was man im Paleis Het Loo bewundern kann, gehört zu den Sammlung des Anwesens. Es wird regelmässig ergänzt durch Leihgaben anderer Museen und Vereinigungen.

Aktuell gibt es auch eine Fotoausstellung zu sehen, die sich speziell auf die Reisen von Königin Beatrix und ihre Familie konzentriert.

Wer vorhat, Paleis Het Loo zu besuchen, sollte sich vorher auf der deutschen! Webseite über die verschiedenen Highlights und Thementage informieren – es gibt ein buntes Programm für das ganze Jahr.

Zur Webseite des Palastes

Nicht weit entfernt von Paleis Het Loo liegt das Schloss der starken Frauen: Kasteel Amerongen. Hier geht es zu unserem Blog-Beitrag

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu “Ein Besuch im holländischen Palais Het Loo”

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.