Heidelbeere-Aronia-Gelee – nicht für das Halloween-Buffet

Ein tolles Dessert-Highlight: Heidelbeere-Aronia-Gelee

Auf einem Halloween-Buffet ist das Heidelbeere-Aronia-Gelee ein tolles Dessert, mit seiner tief dunkelroten, fast schwarzen Farbe. Und es erinnert an einen verwunschenen Moorsee, tief in den Wäldern gelegen. So wie der still daliegende Glaswaldsee im Nordschwarzwald. Mystik pur.

Ideal für HalloweenHeidelbeere-Aronia-Gelee
Heidelbeere-Aronia-Gelee mit Mascarpone

Doch nicht nur für besondere Anlässe ist dieses Gelee geeignet, sondern auch als Nachtisch unter der Woche.

Ein einfaches Dessert und gesund!

Es ist schnell zubereitet, reich an zahlreichen gesunden Inhaltsstoffen (wie Folsäure, Vitamin C, Vitamin A, Magnesium, Eisen) und schmeckt vorzüglich.

Heidelbeere und Aronia zählen zu den sogenannten Superfoods. Sie sind reich an Vitalstoffe und Antioxidantien. Beide Beeren sind wahre Radikalfänger. Und schützen so vor schädlichen Zellveränderungen.

Die Aronia erinnert in der Optik an Heidelbeeren oder übergroße Holunderbeeren. Und geschmacklich an Schlehe: herb-säuerlich-fruchtig.

Dieses Dessert kann auch in einer beschwipsten Variante zubereitet werden. Dafür wird Portwein oder Rotwein statt des Wassers verwendet.

Zutaten: Heidelbeere-Aronia-Gelee

Für ca. 6 – 8 Personen als kleines Dessert

Viele gesunde Inhaltsstoffe in Heidelbeeren und Aronia
Sehr gesund: Heidelbeeren und Aronia

Wer eine herbere Variante des Desserts ausprobieren möchte, nimmt 200 ml Aronia Muttersaft und 100 ml Heidelbeere Muttersaft.

  • 100 ml Aronia Muttersaft (z. B. von Voelkel)
  • 200 ml Heidelbeere Muttersaft (z. B. von Beutelsbacher)
  • 60 – 70 g (ca. 3 – 4 EL) feinster Zucker
  • 100 ml Wasser (oder Portwein, Rotwein für eine beschwipste Variante)
  • 1 Päckchen gemahlene Bio-Gelatine (9 g)
  • 4 EL Mascarpone und ein paar frische Heidelbeeren und/oder Brombeeren

Zubereitung: Heidelbeere-Aronia-Gelee

Zubereitungszeit 10 Minuten, Kühlzeit 4 – 6 Stunden

Aronia- und Heidelbeersaft, sowie den Zucker und das Wasser in einen Topf geben. Etwas erwärmen und solange rühren bis der Zucker aufgelöst ist. Dann die Gelatine dazugeben. Und solange weiter rühren, bis auch diese sich aufgelöst hat. Nicht kochen!

Nun die Flüssigkeit kurz stehen lassen. So dass die Bläschen, die sich durch das Rühren gebildet haben, wieder verschwinden.

Heidelbeere-Aronia-Gelee gestürzt
Bildschön: Heidelbeere-Aronia-Gelee

Wichtig für die Präsentation!

Möchte man das Gelee stürzen, eine passende Form mit kaltem Wasser ausspülen.

Wenn das Gelee nicht gestürzt werden soll, passende Dessertschalen, Gläser oder ähnliches bereitstellen.

Nun die Flüssigkeit in die Form oder wahlweise in Gläser füllen. Und für 4 – 6 Stunden kalt stellen. Eventuell vorhandene Bläschen an der Oberfläche auflösen. Ganz einfach, indem man sie mit dem Finger etwas berührt.

Nach der Kühlzeit: Soll das Gelee gestürzt werden, die gefüllte Form ganz kurz (!) in warmes Wasser stellen. Dabei darf jedoch kein Wasser in die Form schwappen.

Zum Servieren das Gelee mit glatt gerührter Mascarpone und etwas Heidelbeeren und/oder Brombeeren garnieren.

______________________

Und im Baronissima-Shop gibt es tolle Unikate für eine passende Tischdekoration

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

1 Gedanke zu „Heidelbeere-Aronia-Gelee – nicht für das Halloween-Buffet“

  1. Die Aronia ist nicht nur reich an Antioxidantien, sondern gar eines der stärksten verfügbaren Antioxidantien, die es überhaupt gibt! Von demher nicht nur ein superleckeres Rezept, sondern auch supergesund!!
    VG Andree

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.