Wir verneigen uns vor Dame Helen Mirren

Helen Mirren
Helen Mirren – Foto: See Li from London via Wikimedia Commons

Helen Mirren gilt als eine der größten britischen Schauspielerinnen und hat in unzähligen Rollen brilliert. Nicht nur in Filmen, sondern auch in klassischen Rollen auf der Bühne.

Sie bekam von der Queen den Orden des britischen Empires verliehen und darf sich seitdem „Dame“ nennen. Für ihre Rolle im Spielfilm „Die Queen“ im Jahr 2007 erhielt sie einen Oscar. Neben viele weiteren Auszeichnungen wurde ihr der Emmy verliehen und mehrere Golden Globes – unter anderem für ihre Darstellung von Elisabeth I.

In London geboren – mit russischen Wurzeln 

Geboren wurde Helen Mirren im Jahr 1945 im Londoner Stadtteil Chiswick als Ilyena Lydia Vasilievna Mironova. Ihr Grossvater war ein russischer Aristokrat. Allerdings war ihre Kindheit wenig glamourös, da ihr Vater ein freiberuflicher Musiker und reisender Lehrer war und auch als Taxifahrer jobbte, um die Familie zu ernähren. Er war es auch, der 1950 den Familiennanmen in Mirren änderte.

Das Mädchen Helen wusste schon sehr früh, dass es Schauspielerin werden wollte und hatte schon damals die Ambitionen, eine berühmte Künstlerin zu werden. Kurz entsprach sie zwar dem Wunsch ihrer Eltern und meldete sich an einer Berufsfachschule für Lehrer an. Aber ihre Liebe zum Theater war stärker und sie begann ihre Karriere als Künstlerin.

Helen Mirrens Karriere begann sehr vielversprechend

Als eine der jüngsten Schauspielerinnen wurde sie bereits im Alter von 19 Jahren in die renommierte Royal Shakespeare Company aufgenommen.

Helen_Mirren_Deauville_2014
Helen Mirren – Foto: Georges Biard from Wikimedia Commons

Wenig bekannt ist heute, dass sie in den 1980er Jahren die Lebensgefährtin des nicht weniger bekannten Schauspielers Liam Neeson war. Die beiden Ausnahmeschauspieler lernten sich bei Dreharbeiten zum Film Excalibur kennenlernte. Sie scheinen ein recht typisches Künstlerleben geführt zu haben, denn sie gestand Jahre später ein, in den 1980er Jahren Kokain konsumiert zu haben.

Seit dem 31. Dezember 1997 ist sie mit dem Regisseur Taylor Hackford verheiratet.

Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin setzt sich Helen Mirren seit 1998 als Botschafterin der Entwicklungshilfeorganisation Oxfam vor allem für die Kampagne Control Arms (Waffenkontrolle) ein. 2011 wurde sie in die American Academy of Arts and Sciences gewählt.

Alle ihre Rolle aufzuzählen ist müßig, das würde etliche Seiten füllen. Was für uns Helen Mirren so besonders macht, ist die Ausstrahlung und die Attraktivität, die sie auch noch im hohen Alter besitzt. Sie scheut sich auch nicht davor, Aufnahmen zu veröffentlichen, wie sie aussieht, bevor Visagisten ihre Künste walten lassen und bezeugt damit, dass jeder strahlende Auftritt auf dem roten Teppich mit viel Aufwand und Arbeit verbunden ist.

Für uns ist sie mit über 70 Jahren eine wunderbare Frau, die zeigt, dass man auch in ihrem Alter eine ganz eigene Schönheit besitzt. Sie ist damit ein Vorbild für viele Frauen. Und es gibt auch etliche jüngere Männer, die sie bewundern. So outete sich Rapper und Schauspielkollege 50 Cent ein grosser Verehrer von ihr zu sein.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.