(Nicht nur) Zum Muttertag eine Herztorte

Die Herztorte besteht aus einer frischen, kaum süßen Quark-Frischkäse-Creme, verfeinert mit in Orangenlikör eingelegten Erdbeeren auf einem Amarettini-Boden.

Dekorierter Tisch
Kaffeetafel mit Herztorte

Dieser roséfarbene Liebesgruß, den es anlässlich des Muttertags gibt, ist eine Anlehnung an eine Philadelphia-Torte.

Ganz ohne Backen, aber es gilt: Kühlzeit bedenken! Warum ich die Kühlzeit betone, hat einen Grund.

Kleine Katastrophe bei der ersten Herztorte

Vor langer Zeit, bevor man noch mit der Freundin bei einem Glas Rotwein zusammensitzen konnte, mit jener Vertrautheit, die sich einstellt, wenn man fast ein viertel Jahrhundert miteinander geteilt hat.

Also aus einer früheren Zeit, in der einem ein Jahr wie eine Ewigkeit erschien und der 18. Geburtstag als das ultimative Datum für Reife und Erwachsensein. Also genau in jener Zeit habe ich von meiner guten Freundin ihr Rezept für eine Philadelphia-Torte erhalten. Darüber war ich sehr erfreut, überflog die Rezeptseite und beschloss für mein nahendes Geburtstagsfest diese Herztorte zuzubereiten.

Die Zubereitung ging wirklich zügig.

Dekorierter Tisch
Die Blumendekoration darf nicht fehlen

Die ersten Gäste klingelten und genau da gab ich die letzten Tropfen der köstlichen Philadelphia-Creme in die Springform. Perfekt. Gäste da – Torte fertig. Ich war glücklich meine allererste Philadelphia-Torte gemacht zu haben.

Nur der Flüssigkeitsgrad der Torte ließ mich staunen. Wie sollte diese Herztorte jemals anzuschneiden sein?

Der entscheidende Satz

Daher griff ich noch einmal zu dem handschriftlich aufgeschriebenen Rezept meiner Freundin. Ging nochmal jeden Schritt durch, ob ich irgendetwas vergessen hätte. Jedoch, alle Arbeitsschritte hatte ich absolviert.

Dann kam ich auf die glorreiche Idee, den Zettel mal umzudrehen. Und da stand tatsächlich noch ein einziger, wenngleich eben bedeutender Satz: „Bevor Du diese leckere Philadelphia-Torte essen kannst, musst Du sie zunächst in den Kühlschrank stellen – für mindestens 4 Stunden.“

Da meist ein Geburtstagsbuffet reichlich bestückt ist mit zahlreichen Köstlichkeiten, konnte die Philadelphia-Torte noch ihre benötigten Stunden im Kühlschrank ruhen. Und um Mitternacht freuten wir uns alle, in einer lauen Frühlingsnacht im Garten dann leckere Philadelphia-Torte zu genießen.

Zutaten für die Herztorte

Fertige Torte mit dekorativen Gelee-Herzen
Fertige Herztorte mit Gelee-Herzen

Der nun folgende Kuchen ähnelt der Philadelphia-Torte. Er ist weniger kompakt als diese, da noch Quark dazukommt, etwas Creme fraiche und pürierte, in Grand Marnier eingelegten Erdbeeren. Der Boden besteht aus zerbröselten Amarettini, vermengt mit geschmolzener Butter.

Die Quarkmasse enthält wenig Zucker. Einerseits, um den schönen frisch-säuerlichen Geschmack der Quarkmasse beizubehalten, andererseits, da der Amarettini-Boden reichlich Süße mit sich bringt.

Der Kuchen wird nicht gebacken, sondern kommt in den Kühlschrank. Nach 5 Stunden ist dieser dann schnittfest.

Ist die Herztorte fertig, diese nicht mehr allzu lange aufbewahren, da der Boden dann sehr weich wird.

Da der Kuchen nicht gebacken wird, eignet dieser sich auch für heiße Sommertage, wenn zwar Kuchenlust da ist, aber die Wohnung nicht durch Backofenhitze zusätzlich erwärmt werden soll.

Zutaten für die Quarkmasse:

  • 500 g Magerquark (gut abgetropft)
  • 160 g Creme fraiche
  • 350 g Frischkäse natur
  • 4 Päckchen Vanillinzucker
  • 500 g Erdbeeren ungeputzt, d.h. ca. 400 g Erdbeeren (grüne Stellen entfernt, harte Enden etc.), in 8 cl Cointreau einlegen. Und am besten über Nach in eine eher flache denn hohe Schüssel, damit alle kleingeschnittenen Erdbeeren möglichst im Grand Marnier liegen.
    Den Sud am nächsten Tag abseihen und damit ein Teil der Götterspeise anrühren für die Gelee-Herz-Deko.)
  • 2 Pk Himbeer-Götterspeise und 1 Pk Zitronengötterspeise mit 300 ml Wasser angerührt.
  • 100 g feinster Zucker (also relativ wenig Zucker; dadurch bleibt die Herztorte frisch im Geschmack. Der Amarettini-Boden bringt die Süße.)

Zutaten für den Boden:

  • Zutaten für den Boden
    Amarettini und Löffelbiskuit für den Boden

    Zutaten für den Boden180 g Amarettini + 50 g Löffelbiskuit und 170 geschmolzene Butter

  • Etwas Butter für die Form

Zutaten für die Dekoration der Herztorte, 3 Varianten

  • mit kleinen Erdbeeren, Walderdbeeren oder Himbeeren schmücken
  • Kokosflocken oder Pistazien
  • Deko mit Gelee-Herzen: 1/3 der angerührten Himbeer-Zitronen-Götterspeise mit dem abgeseihten Erdbeer-Grand Marnier-Sud vermengen.

Zubereitung der Herztorte

Am besten am Vorabend:

Marinierte Erdbeeren für die Herztorte
Leckere marinierte Erdbeeren

Erdbeeren, waschen, putzen, kleinschneiden, in eine verschließbare Schüssel geben und mit Grand Marnier vermengen, zugedeckt über Nacht ziehen lassen.

Quark in ein Haarsieb geben und (über Nacht) abtropfen lassen.

Am nächsten Tag

Eine Herz-Form etwas ausfetten, z. B. von Kaiser (oder eine Springform nehmen mit einem Durchmesser von ca. 26 – 28 cm).

Den Frischkäse in einer großen Schüssel glatt rühren, dann die Creme fraiche und den abgetropften Quark dazugeben, sowie den Vanillinzucker.

Die Butter schmelzen.

Vorbereitung für den Boden
Amarettini zerkleinern

Die Amarettini und den Löffelbiskuit in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz fein zerbröseln. Die Brösel in eine Schüssel geben.

Nun die geschmolzene Butter sukzessive zu den Bröseln geben. Nicht auf einmal die ganze Butter dazugeben, da es sein kann, dass die jeweils gekauften Amarettini weniger Butter aufsaugen können. Die Butter-Brösel-Masse gut vermengen.

Nun die Brösel-Butter-Masse in die gebutterte Springform geben. Hier gleichmäßig verteilen und flachdrücken. Dann kühlstellen.

Eingelegte Erdbeeren mit Haarsieb abseihen
Eingelegte Erdbeeren abseihen

Die Erdbeeren abseihen. Den Grand Marnier-Fruchtsaft dabei in einer Schüssel auffangen.

Jetzt zur Götterspeise

Die Zitronen- und Himbeergötterspeise mit dem Zucker und dem Wasser erwärmen (nicht kochen). Ist die Flüssigkeit klar, etwas abkühlen lassen.

Während die Götterspeise etwas abkühlt, die Erdbeeren pürieren und zu der Quarkmasse geben.

2/3 der Götterspeisenflüssigkeit mit der Quarkmasse gut vermengen. Und dann durch ein Haarsieb passieren, so dass eine ganz feine, zart rosa Masse das Ergebnis ist. Diese Masse dann in die Springform auf den Amarettini-Boden geben.

Wer Gelee-Herzen machen mag: Den Rest der Götterspeise mit dem Erdbeer-Grand Marnier-Sud vermengen. Und anschliessend in eine Springform mit Auslaufschutz geben.

Ganz wichtig bei der Zubereitung der Herztorte!

Kuchen und Gelee für 5 Stunden im Kühlschrank kühlen.

Gelee-Herzen für die Dekoration
Gelee-Herzen ausstechen

Wenn die Kühlzeit fertig ist, entweder die Torte so servieren oder noch mit Gelee-Herzen garnieren.

Für die Gelee-Herzen: Mit einem kleinen Herzausstecher, den man etwas in kaltes Wasser taucht. Herzen aus der Geleemasse ausstechen und diese auf der Torte verteilen.

 

_______________________________

Und wer dann auch noch ein schönes Geschenk sucht, zum Muttertag oder einer anderen Gelegenheit, wird bestimmt im Baronissima-Shop fündig.

Interessante Antiquitäten und Unikate
Zu Tisch bitte!
Print Friendly, PDF & Email

1 Gedanke zu „(Nicht nur) Zum Muttertag eine Herztorte“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.