Rezept: Seidentofu mit Sesam-Gurken-Salat und Miso-Dip

Frisch und leicht im Geschmack Seidentofu mit Gurke
Frisch und leicht im Geschmack: Seidentofu mit Gurke

Seidentofu macht seinem Namen alle Ehre: Er ist ganz seidig weich in der Textur und zart-cremig im Geschmack.

Zum Tofu machen wir einen Gurkensalat, gewürzt mit geröstetem Sesam. Wer Sesam nicht selbst rösten mag, kauft stattdessen Gomasio, ein japanisches Sesamsalz.

Dieses milde Gericht komplettieren wir mit einem würzigen Miso-Ahorn-Sirup-Dip.

Miso – japanische Würzpaste

Miso ist eine japanische Würzpaste, bestehend aus fermentierten Sojabohnen und Salz, je nach Sorte enthält Miso auch Getreide oder auch Pseudogetreide wie etwa Amaranth oder Quinoa. Übrigens – alle Pseudogetreide sind glutenfrei.

Es gibt zahlreiche Miso-Varianten. Diese unterscheiden sich in ihrer Farbe und damit auch im Geschmack. Dabei gilt: Die helleren Sorten sind milder als die ganz dunklen.

Aus Miso können leckere Suppen zubereitet werden, Salatsaucen und Gemüse können damit gewürzt werden und vieles mehr.

Für den Dip können Sie jede Miso-Variante nehmen, ganz nach Ihrer Vorliebe.

Zutaten

Seidentofu, Gurke und Frühlingszwiebel
Seidentofu, Gurke und Frühlingszwiebel

Für 2-4 Portionen

  • 400 g Seidentofu
  • 1 Gurke
  • 6 EL ungeschälte Sesamsaat
  • Salz
  • 2 Frühlingszwiebeln

Für den Miso-Dip:

  • 1 EL (dunkle) Miso-Paste
  • 2 EL Ahornsirup
  • Wasser zum Glattrühren

Zubereitung

Dunkles Miso und Ahornsirup
Dunkles Miso und Ahornsirup

Zubereitungszeit: etwa 15 Minuten

Die Sesamsaat ohne Fettzugabe in einer beschichteten Pfanne rösten – dabei ab und zu die Saat umrühren, damit sie nicht anbrennt.

Die Gurke waschen, trocknen und mit einem Gemüsehobel fein hobeln. Etwas salzen und mit der Hand etwas durchwalken.

Die Frühlingszwiebel putzen, waschen, trocknen und in ganz feine Ringe schneiden.

Nun die Sesamsaat in einem Mörser mit etwas Salz zerstoßen.

Den gezogenen Gurkensaft abseihen und die Gurke mit dem zerstoßenen Sesam vermengen. Die Gurke gegebenenfalls mit etwas Salz nochmals würzen – aber nicht zu viel, da der Miso-Dip auch würzig ist.

Miso mit dem Ahornsirup verrühren und mit etwas Wasser glattrühren. In kleine Schüsselchen verteilen und mit etwas Frühlingszwiebeln und Sesam dekorieren.

Seidentofu mit Sesam-Gurke und Ahornsirup-Miso-Dip
Leckeres Asia-Food: Seidentofu mit Sesam-Gurke und Ahornsirup-Miso-Dip

Den Seidentofu aus der Verpackung stürzen.

Tipp: Um den Seidentofu gut zu stürzen, die Verpackung mit einem scharfen Messer vorsichtig aufschneiden. Nicht zu tief mit dem Messer in die Verpackung stechen, da sonst der Seidentofu beschädigt wird. Die Oberfolie entfernen. Nun einen Teller auf die geöffnete Verpackungsseite legen, den Teller drehen und damit den Seidentofu aus der Verpackung stürzen.
Den Tofu vorsichtig in Scheiben schneiden. Mit einer Tortenschaufel vorsichtig die Scheiben auf einen Teller legen. Tofu etwas salzen. Gurke auf den Tofu verteilen, mit zusätzlich Sesam und Frühlingszwiebeln bestreuen. Zum Tofu den Miso-Dip servieren.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.