Rezept: Schnelle kalte Gurkensuppe für heiße Tage

Gurkensuppe mit Selleriewürfelchen und Dill
Gurkensuppe mit Selleriewürfelchen und Dill

Diese Gurkensuppe ist in ungefähr 10 Minuten auf dem Tisch. Der Herd bleibt kalt. Die Zutaten kommen alle in eine Schüssel und werden miteinander püriert.

Die Gurkensuppe schmeichelt dem Gaumen mit ihren schönen Aromen und kühlt trefflich, wenn draußen brütende Hitze ist.

Pur schmeckt die Suppe ganz köstlich. Wer noch etwas dazu servieren mag: Käse-Blätterteigstangen passen sehr gut dazu, gebratene Lachswürfel oder auch Garnelen.

Die Selleriewürfel in der Suppe geben noch ein zusätzliches Aroma.

Das Lavendelsalz und die Basilikumblätter ergänzen das schöne Gurken-Dill-Joghurt-Aroma – hach, lecker.

Wer mag, gibt auch noch etwas Bio-Zitronenschale dazu – diese unterstützt den frischen Geschmack der Gurke. Und wer noch etwas Schärfe mag, kann die Gurkensuppe mit etwas Wasabi würzen.

Es gibt wie immer beim Kochen viele Möglichkeiten – einfach experimentieren.

Zutaten: Gurkensuppe

Zutaten Gurkensuppe
Zutaten Gurkensuppe

Für 2 kleine Portionen

  • 170 g Gurke (ca. ½ große Gurke)
  • 3 Stängel Dill
  • 5 Basilikum-Blätter
  • 1 Tasse (Hühner-/Gemüse) Fond
  • 1 EL (gehäuft) Joghurt
  • Lavendel-Salz

Garnitur

  • ½ Selleriestange
  • Etwas Dill

Zubereitung: Gurkensuppe

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und pürieren
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und pürieren

Zubereitungsdauer: ca. 10 Minuten

Gurke waschen, schälen und der Länge nach aufschneiden. Die Kerne mit einem Esslöffel ausschaben (entweder die Kerne einfach gleich essen oder wegwerfen.) Gurke in grobe Stücke schneiden und in einen Topf geben, in dem man gut pürieren kann.

Dill und Basilikumblätter waschen.

Kräuter, Fond, etwas Salz und Joghurt zu den Gurken geben und sehr gründlich mit einem Mixstab pürieren.

Die Selleriestange in sehr feine Würfel schneiden.

Die Gurkensuppe in eine Suppentasse geben, mit Selleriewürfeln bestreuen und mit etwas Dill garnieren.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.