Rezept: Lauwarmer grüner Spargelsalat

Grüner Spargelsalat mit Kräutervinaigrette
Grüner Spargelsalat mit Kräutervinaigrette

Lauwarmer grüner Spargelsalat mit Kräutervinaigrette und Wachteleiern

Grüner Spargel ist so hübsch grün und zügig zubereitet, da er nur ganz wenig geschält werden muss. Damit er seine schöne Farbe behält, empfiehlt es sich, das zarte Gemüse im Dampf zu garen.

Dampfgaren

Für das Dampfgaren benötigt man nur einen Topt mit einem metallenen Dampfeinsatz. Der Boden des Topfes wird gut mit Wasser bedeckt. Auf den Dampfeinsatz legt man den Spargel, dann schließt den Topf mit einem Deckel und gart nun das Gemüse ca. 5 Minuten.

Spargel im Dampfeinsatz garen
Spargel im Dampfeinsatz

Der Vorteil beim Dampfgaren ist, dass das Gemüse mehr von seinen Nährstoffen und von seiner Farbe beibehält und geschmacksintensiver ist.

Tipps für die Kräuter

Thymian zu zupfen ist mühsam. So geht es viel einfacher: Den Thymian mit dem Stängel hacken, diesen dafür aber sehr fein schneiden.

Schnittlauch lässt sich prima mit einer scharfen Küchenschere in feine Röllchen schneiden.

Hinweis zu den Wachteleiern

Kaufen Sie Wachteleier aus artgerechter Haltung. Da die Wachteleier sehr klein sind, benötigen sie nur ca. 30-60 Sekunden, bis sie wachsweich sind. Das Pellen der Wachteleier ist aufgrund ihrer Größe etwas mehr Arbeit im Vergleich zu regulären Hühnereiern.

Wachteleier können beliebig gegen reguläre Hühnereier getauscht werden. Dann nimmt man pro Person 1- 2 Hühnereier.

Zutaten:

Für 2 Personen

  • 1 Bund (500 g) grüner Spargel

    Grüner Spargel, Zwiebel und Wachteleier
    Grüner Spargel, Zwiebel und Wachteleier
  • 12 zimmerwarme Wachteleier aus artgerechter Haltung
  • Diverse frische Kräuter:
    • 2-3 EL fein gehackte Petersilie
    • 1 EL fein gehackter Thymian
    • 2 EL Schnittlauch
    • 6 Blätter Basilikum
    • 1 TL Rosmarin
  • ¼ TL getrocknete Lavendel (oder Lavendula-Salz)
  • 3-6 EL Olivenöl
  • 3-6 EL Essig
  • 3-6 EL Wasser
  • Wer mag: 1 TL Senf

Zubereitung: Lauwarmer grüner Spargelsalat mit Kräutervinaigrette und Wachteleiern

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Kräutervinaigrette anrühren
Kräutervinaigrette anrühren

Essig und Salz miteinander vermengen.

Nun die Kräuter waschen, mit Küchenpapier trocknen und sehr fein hacken.

Alle Kräuter zum Essig dazugeben und ziehen lassen – ohne Öl.

Wachteleier kochen: Die zimmerwarmen Wachteleier in einem großen Kochtopf mit lauwarmen Wasser aufsetzen. Das Wasser zum Kochen bringen – es darf nicht zu stark sprudeln. Die Eier 30 Sekunden bis eine Minute wachsweich kochen.

Dann die Eier unter kaltem Wasser sehr gründlich abschrecken. Je länger die Eier mit kaltem Wasser abgeschreckt werden, desto besser lassen sie sich dann schälen.

Nun die Wachteleier pellen.

Lauwarmer grüner Spargelsalat mit Wachteleiern
Lauwarmer grüner Spargelsalat mit Wachteleiern

Den grünen Spargel waschen und nur unten etwas mit einem Sparschäler schälen. Den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden und entweder in heißem Wasser blanchieren oder im Dampfgarer bissfest garen.

Nun Wasser und dann Öl zu den Kräutern geben und mit Salz eventuell nochmals abschmecken. Die Vinaigrette kann auch selbst etwas erwärmt werden.

Die Wachteleier aufschneiden.

Den warmen Spargel mit der Vinaigrette vorsichtig vermengen, auf die Teller verteilen und die aufgeschnittenen Wachteleier darauf verteilen.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.